Start mit fünf Ehrenamtsstipendien

Die StudienStiftungSaar kooperiert mit Jugendarbeitskampagne EiJO! Spenden sollen Ausweitung ermöglichen

 

Die StudienStiftungSaar und die Jugendarbeitskampagne "EiJO!" finanzieren seit dem Wintersemester 2014/2015 je ein Deutschlandstipendium an vier saarländischen Hochschulen und ein Saarlandstipendium an der Universität des Saarlandes für Studierende.

"Talent lässt sich nicht allein durch Noten messen - wir wollen spannende Persönlichkeiten fördern, die sich für andere einsetzen", so Christian Thomaser. "Diese jungen Leute sind nicht nur als künftige Fach- und Führungskräfte für das Saarland von entscheidender Bedeutung, sie machen den Standort durch ihr Engagement auch lebenswerter."

Beim Saarlandstipendium beträgt die Förderung ein Jahr lang monatlich 150 Euro, beim Deutschlandstipendium 300 Euro monatlich für ebenfalls ein Jahr. Hinzu kommt die ideelle Förderung der StudienStiftungSaar, also ein Seminar- und Workshop-Angebot.
Bewerben können sich Studierende, die sich in ihrer Freizeit für andere einsetzen und Verantwortung übernehmen.
"Das Saarland verdankt seine besondere Vielfalt vor allem auch seinen ehrenamtlich Engagierten. Deshalb freut es uns umso mehr, dass jetzt auch junge Menschen, die sich neben ihrem Studium für andere Kinder und Jugendliche einsetzen, eine Förderung erhalten können, die ihnen gebührt," meint EiJO-Projektkoordinator Tobias Wolfanger vom Vorstand des Landesjugendrings Saar.
Für die Stipendien kommen neben der Universität des Saarlandes die Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes, die Hochschule für Musik Saar, die Hochschule der Bildenden Künste Saar und Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG) in Frage.

Hier gehts zum Bewerberportal: http://www.studienstiftungsaar.de/bw-portal/index.php

Bei diesen fünf Stipendien soll es jedoch nicht bleiben.

Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen oder Organisation können Ehrenamts-Stipendien durch Spenden unterstützen.
Für Tobias Wolfanger zeigt diese Kooperation, wie wichtig es ist, dass dieses freiwillige Engagement in der Gesellschaft einen höheren Stellenwert einnimmt. "Denn ohne attraktive Angebote für junge Menschen sieht das Saarland ganz schön alt aus. Mit solchen Projekten wird der Standort Saarland weiter gestärkt und zukunftsfähig gemacht. Deshalb rufen wir Unternehmen und Privatpersonen auf, sich an der Aktion zu Beteiligen und damit die Zukunft des Saarlandes mit zu gestalten!", so Wolfanger.


Die einfachste Form: Mit jedem Anruf aus dem deutschen Festnetz spenden Sie fünf Euro.

Die Telefonnummer lautet:

0681 / 94 58 58 58!


Weitere Infos finden sich unter  http://www.studienstiftungsaar.de/foerderer/foerderer-werden.php

 

Links:

 

 


StudienStiftungSaar
Die StudienStiftungSaar fördert Talente an den Hochschulen im Saarland. Neben akademischen Fähigkeiten sind für sie Qualifikationen wie ehrenamtliches Engagement und die Bereitschaft, sich für andere einzusetzen, wichtige Faktoren. Ziel der Studienstiftung ist es, die Attraktivität des Saarlandes für Studierende und somit  für künftige Fach- und Führungskräfte zu erhöhen. Dabei sind zwei Punkte wesentlich: Zum einen bieten die Stipendien natürlich einen finanziellen Anreiz. Zum anderen beinhalten sie aber auch ideelle Förderangebote wie Workshops, Seminare, Mentoring, Coaching sowie Kontakte zur Wirtschaft. So entsteht ein Netzwerk und eine Bindung an den Standort.